Warning: Parameter 1 to modMainMenuImagesHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00c715f/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99
Aktuell

 

Grenzüberschreitungen X-2017

Ein gemeinsames Projekt von Jazzclub „FUCHS“ e.V. und BIG e.V. Chemnitz, gefördert durch die Stadt Chemnitz, mit freundlicher Unterstützung durch Kfz-Meisterbetrieb Bondzio


Mit dem Festival „Grenzüberschreitungen X-2017“ wollen wir eine Instrumentengruppe in den Fokus rücken, die vordergründig eher mit einem Sinfonieorchester in Verbindung gebracht werden, die Streichinstrumente. Während der Kontrabass in der Geschichte des Jazz als Begleitinstrument eine große Rolle spielt, sind Violine und Cello eher seltener präsent. Ausnahmen sind die großen Swing Or-chester der 30/40 iger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, sie kamen nicht ohne eine Strei-chergruppe aus. Mit dem Gypsy Jazz, dem Hot Club de France machte Stephane Grappeli die Violine zu einem überragenden Soloinstrument in diesem Genre. Der Freejazz befreite den Kontrabass aus seiner Funktion als Rhythmusgeber und stellte ihn gleichberechtigt neben die anderen Instrumente.
Klassisch ausgebildete Musiker beschäftigen sich mit den Möglichkeiten der improvisierten Musik und loten das Klangspektrum der Saiteninstrumente manchmal bis zur Schmerzgrenze aus.
Hier setzen wir an und lassen sehr individuelle Künstler Ihre musikalischen Intentionen und die Klangwelten Ihrer Instrumente vorstellen.


Dienstag, 9. Mai 2017, 19:30 Uhr
in der Neuen Sächsischen Galerie, Das Tietz, Bahnhofstraße, Chemnitz

Konzert Maya Homburger – Barry Guy

Maya Homburger - Baroque violin
Barry Guy - Bass

Beim Duo Maya Homburger (Violine) und Barry Guy (Kontrabass) prallen scheinbar Gegen-sätze aufeinander. Sie ist im Bereich der Barock- und zeitgenössischen Musik hervorgetreten, er im Freejazz. Diese Erfahrungen sind in ihren Konzerten präsent, aber aufgehoben in einem homogenen Bogen von einem Jahrtausend Musikgeschichte. "...Was Homburger und Guy erreichen, ist erstaunlich, nahtlos schlagen sie eine Brücke vom ätherischen Loblied auf den Heiligen Geist  zu einer lebhaften abstrakten zeitgenössischen Komposition, inspiriert von einem Künstler, der Werke frei von Symbolismus schaffen wollte und wahren dabei einen ehrfurchtsvollen Klang über den gesamten Verlauf." Bill Shoemaker, Text zur CD Tales Of Enchantment, intakt records CD 202

Eintritt: 15,00 € bzw. 8,00 € (Ermäßigungsberechtigte)



Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:30 Uhr
Hinterbühne des Schauspielhaus Chemnitz, Zieschestraße
Konzert B.I.G. e.V.

Eintritt: 15,00 € bzw. 8,00 € (Ermäßigungsberechtigte)